Zum Hauptinhalt springen

So sehen die Casino-Restaurants aus

Am Dienstag stellte Casino-Direktor Ivo Adam die fünf Gastrokonzepte vor.

Claudia Salzmann
Das Casino der Burgergemeinde Bern wird für 78 Millionen Franken umgebaut.
Das Casino der Burgergemeinde Bern wird für 78 Millionen Franken umgebaut.
zvg/Casino Bern
Ivo Adam stellte am Dienstag seine Gastrokonzepte des Casinos vor.
Ivo Adam stellte am Dienstag seine Gastrokonzepte des Casinos vor.
Raphael Moser
Erst auf Illustrationen fertig: So soll die Bar des Salon d'Or aussehen. Dahinter befindet sich die Bistrobar.
Erst auf Illustrationen fertig: So soll die Bar des Salon d'Or aussehen. Dahinter befindet sich die Bistrobar.
zvg/Casino Bern
Der «Chefs Table» mit Blick in die Schauküche.
Der «Chefs Table» mit Blick in die Schauküche.
zvg/Casino Bern
Ein Blick ins Restaurant. Insgesamt gibt es 263 Innenplätze.
Ein Blick ins Restaurant. Insgesamt gibt es 263 Innenplätze.
zvg/Casino Bern
Diese Herren sind die Küchenchefs, die allesamt aus Punkte- oder Sternerestaurants kommen: Dave Wälti von der Eisblume, Florian Bettschen vom Seepark in Thun und Adrian Bürki vom Maiensäss Hotel Guarda Val in der Lenzerheide.
Diese Herren sind die Küchenchefs, die allesamt aus Punkte- oder Sternerestaurants kommen: Dave Wälti von der Eisblume, Florian Bettschen vom Seepark in Thun und Adrian Bürki vom Maiensäss Hotel Guarda Val in der Lenzerheide.
zvg/Casino Bern
So sieht der Salon D'Or aus: Hier wird Kaffee getrunken und bis spät gegessen.
So sieht der Salon D'Or aus: Hier wird Kaffee getrunken und bis spät gegessen.
zvg/Casino Bern
1 / 9

Die goldene Bar ist das Erste, was Casino-Besucher beim Eintreten sehen. Sie gehört zum Salon d’Or, wo morgens auf runden Hockern und gepolsterten Sitzen Kaffee getrunken und abends Essen und Cocktails kredenzt werden. Von der Decke hängen elegante Leuchten, die mit kugelrunden Stehlampen ergänzt sind. Die goldene Bar geht nahtlos in die Bistrobar über, deren Form sich an die Aareschlaufe um die Altstadt anlehnt. Hier werden vor den Augen der Gäste regionale Gerichte vollendet, erklärt und aufgetischt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen