So einfach lassen sich Fahrende nicht wegweisen

Wileroltigen

Dass die Fahrenden immer noch auf dem Areal an der Autobahn haltmachen, hat Gründe. Der Bund hat zweimal erfolglos versucht, sie wegzuweisen. Und die Gemeinde kann nicht einfach so die Polizei aufbieten.

Lassen die Emotionen hochgehen: Die ausländischen Fahrenden an der Autobahn bei Wileroltigen.

(Bild: Keystone)

Warum sind die Fahrenden immer noch auf dem Areal an der Autobahn bei Wileroltigen? Und warum lassen sich der Bund als Eigentümer und die Behörden in Gemeinde und Kanton von den aus dem Ausland angereisten Roma-Gruppen derart auf der Nase herumtanzen?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt