Sind in Biel bald nur noch zweisprachige Reklamen erlaubt?

Biel

Der Bieler Gemeinderat will in Biel künftig nur noch zweisprachige Reklamen erlauben. Über die Einführung entscheidet nun das Stimmvolk.

<b>Plakatwerbung nur auf deutsch?</b> Geht es nach dem Willen des Gemeinderats, soll dies künftig auf Bieler Stadtboden nicht mehr erlaubt sein (Symbolbild).

Plakatwerbung nur auf deutsch? Geht es nach dem Willen des Gemeinderats, soll dies künftig auf Bieler Stadtboden nicht mehr erlaubt sein (Symbolbild).

Reklamen auf dem Bieler Stadtgebiet sollen künftig zweisprachig konzipiert werden müssen. Das schlägt der Gemeinderat vor. Das letzte Wort haben die Stimmberechtigten.

Sie werden voraussichtlich im Mai 2020 über die entsprechende Revision des Reklamereglements befinden, wie der Gemeinderat am Mittwoch mitteilte. Mit der neuen Bestimmung will er dafür sorgen, «dass die gelebte Zweisprachigkeit in der Stadt Biel auch auf dem Gebiet der Werbung respektiert wird».

Das totalrevidierte Reklamereglement bringt noch weitere Neuerungen. Der Entwurf geht nun zunächst in die kantonale Vorprüfung, danach wird er öffentlich aufgelegt.

chh/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt