Zum Hauptinhalt springen

Sie wagt den Sprung ins kalte Wasser

Karin Hess-Meyers (SVP) Nomination für den Gemeinderat war eine Überraschung – und doch irgendwie keine, findet die Familienfrau und Unternehmerin. Als ehemalige Synchronschwimmerin würde sich die Bümplizerin für mehr Wasserfläche einsetzen.

Karin Hess-Meyer zeigt ihre sportliche Seite: Im wasserlosen Weyerli klettert sie auf die Stiege und klemmt den Sockel unter den Arm.
Karin Hess-Meyer zeigt ihre sportliche Seite: Im wasserlosen Weyerli klettert sie auf die Stiege und klemmt den Sockel unter den Arm.
Andreas Blatter

Beigefarben wie eine Wüste liegt das Becken des Weyerli zwischen farbigen Bäumen. Kein einziger Wassertropfen lädt zum Schwimmen ein. «Am liebsten würde ich den Sockel mitten in das Becken stellen und mich darauf setzen», überlegt Karin Hess-Meyer (SVP) laut. Doch als sie die Badestiegen sieht, die von der Insel in der Mitte ins leere Bassin führen, zeigt sich die 40-Jährige spontan. «So sportlich bin ich also noch», sagt sie, klettert die Stiege hoch und klemmt den stattlichen Sockel unter den Arm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.