Zum Hauptinhalt springen

Selbstunfall: 89-jähriger Autolenker verstorben

Am Dienstagnachmittag ist in Wynigen ein Autolenker von der Strasse abgekommen und tödlich verunfallt.

An der mehrstündigen Bergung war auch die Rega beteiligt. Für den verunglückten Fahrer kam dennoch jede Rettung zu spät.
An der mehrstündigen Bergung war auch die Rega beteiligt. Für den verunglückten Fahrer kam dennoch jede Rettung zu spät.
Kurt Heuberger

Am Dienstagnachmittag war ein Autolenker auf der Strasse von Kappelen her in Richtung Wynigen unterwegs und dabei von der Strasse abgekommen. Das Auto prallte in der Folge in mehrere Bäume – für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Gemäss Informationen der Kapo konnten die Rettungskräfte an der Unfallstelle nur noch den Tod des Autolenkers feststellen. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 89-jährigen Mann aus dem Kanton Bern. Der Unfall hatte eine mehrstündige Bergung zur Folge. Nebst der Polizei standen die Feuerwehren Wynigen und Burgdorf, ein Ambulanzteam sowie ein Helikopter der Rega im Einsatz. Die Strasse blieb für mehrere Stunden gesperrt.

Weshalb der Mann in der starken Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, ist derzeit noch offen. Die Staatsanwaltschaft Emmental Oberaargau hat Ermittlungen aufgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch