Zum Hauptinhalt springen

Schweissfunke löste Bauernhausbrand aus

Viele wussten es bereits, nun bestätigt es die Polizei: Ein Funke beim Schweissen löste das Feuer auf Sahlis Hof in Uettligen aus.

Fritz Sahli trägts mit Fassung. Der Uettliger Biobauer bietet seine Produkte vorläufig in einem Container an.
Fritz Sahli trägts mit Fassung. Der Uettliger Biobauer bietet seine Produkte vorläufig in einem Container an.
Christian Pfander
Fritz Sahli vor seinem abgebrannten Bauernhof.
Fritz Sahli vor seinem abgebrannten Bauernhof.
Iris Andermatt
Insgesamt waren rund drei Krankenwagen, sieben Feuerwehrfahrzeuge und etliche Polizisten am Einsatz beteiligt.
Insgesamt waren rund drei Krankenwagen, sieben Feuerwehrfahrzeuge und etliche Polizisten am Einsatz beteiligt.
Raphael Iseli, Leserreporter
1 / 7

Das waren dramatische Momente: Bauer Fritz Sahli und ein Arbeiter versuchen verzweifelt das noch kleine Feuer mit Wasser zu löschen. Vergeblich. «Es war eine filmreife Szene», erinnert sich Fritz Sahli. Die Flammen greifen explosionsartig um sich. Die Feuerwehr ist zwar rasch zur Stelle, kann aber nicht verhindern, dass der Brand das Bauernhaus völlig zerstört. Ein Funke hatte genügt, um den verheerenden Brand auszulösen. Er flog in den Dachstock, weil der Handwerker in der Einfahrt zum Tenn schweisste. Er war mit einem Lehrling an diesem Montagnachmittag der vorigen Woche auf dem Biobauernhof am Umbauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.