Zum Hauptinhalt springen

Schwarzenburger dürfen wieder Hahnenwassser trinken

Die Bewohnerinnen und Bewohner von Schwarzenburg können das Leitungswasser wieder bedenkenlos konsumieren. Das Trinkwasser müsse nicht mehr abgekocht werden, teilte die Gemeinde am Montag mit.

In der Region Schwarzenburg dürfen die Bewohner wieder Leitungswasser trinken.
In der Region Schwarzenburg dürfen die Bewohner wieder Leitungswasser trinken.
Keystone

Die Vorsichtsmassnahme war am vergangenen Donnerstag erlassen worden, nachdem Darmbakterien im Leitungswasser festgestellt worden waren. Mittlerweile hat die Gemeinde herausgefunden, dass ein Rohrleitungsbruch zu der Verunreinigung führte.

Die Leitung sei schon vor einigen Tagen repariert worden, heisst es in einem Communiqué. Nachmessungen hätten aber erneut eine Verunreinigung des Wassers ergeben. Deshalb seien am Donnerstag alle Wasserbezüger gewarnt worden.

Die Untersuchungen hätten im Übrigen ergeben, dass das Trinkwasser nur im Gebiet Ried verunreinigt gewesen sei. «Die übrigen Gebiete waren zu keinem Zeitpunkt betroffen.»

Ab sofort sei das Wasser im ganzen Versorgungsgebiet wieder von einwandfreier Qualität, versicherte die Gemeinde. Allerdings sollten zuerst alle Haushaltleitungen während fünf Minuten gut durchgespült werden.

pd/sda/mas

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch