Zum Hauptinhalt springen

Schulkinder rappen gegen Hunger

Die Klasse 6d des Schulhauses Länggasse hat im Rahmen der Unicef-Sternenwoche ein Projekt erarbeitet, um Kindern in Not zu helfen: An einem Stand werden sie selbst gemachte Produkte verkaufen und den Erlös nach Burma schicken.

SF-Moderatorin Sandra Studer unterstützt die Klasse 6d der Länggasse bei ihrem Hilfsprojekt für Burma.
SF-Moderatorin Sandra Studer unterstützt die Klasse 6d der Länggasse bei ihrem Hilfsprojekt für Burma.
Christian Pfander

Die Schulklasse 6d der Länggasse bittet zur Pressekonferenz. Nervös sitzen die Kinder an ihren Plätzen, tragen selbst gebastelte Namensschilder mit grossen gelben Sternen darauf.

Die Sterne stehen symbolisch für die Sternenwoche – ein Projekt der Unicef für Kinder in der Schweiz, die sich für andere Kinder in Not einsetzen. Dieses Jahr geht es um Burma – ein asiatisches Land, das der Klasse 6d vor einigen Monaten wohl gänzlich unbekannt war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.