Zum Hauptinhalt springen

Schluss mit «Schlöfle» auf dem Egelsee

Es ist zu warm: Seit Mittwoch ist die Natureisbahn auf dem Egelsee geschlossen. Der Uferweg ist aber erst ab Samstag wieder geöffnet.

Eine Woche lang konnte man auf dem Egelsee beispielsweise Eishockey-Spielen. Jetzt ist der See wieder geschlossen.
Eine Woche lang konnte man auf dem Egelsee beispielsweise Eishockey-Spielen. Jetzt ist der See wieder geschlossen.
Keystone

Es fielen nasse Flocken und es war zum ersten Mal seit langem wieder wärmer als Null Grad. Dennoch vergnügten sich am Dienstag Dutzende Unentwegte mit Schlittschuhlaufen auf dem Egelsee im Osten der Stadt.

Es war die letzte Gelegenheit für Pirouetten auf der Natureisbahn. Ab Mittwoch ist die Eisbahn geschlossen, wie Leist-Präsident und Eismeister Patrick Sutter sagt. «Wenn die Temperatur über Null Grad steigt, reissen die Spalten im Eis schnell auf und es wird gefährlich.» Auch die Eisqualität sei nicht mehr an allen Stellen gut. Sutter geht davon aus, dass die Eissaison auf dem Egelsee für diesen Winter wohl beendet ist. «Die Eisbahn war jetzt eine Woche offen. Da hatten alle Interessierten die Gelegenheit, vorbeizukommen», sagt er.

Am Mittwoch und am Donnerstag bleibt das Areal laut Eismeister Sutter noch abgesperrt. Erst ab Samstag ist der Uferweg wieder frei begehbar. Auch auf dem Teich im Könizer Liebefeldpark ist die Schlittschuh-Saison wegen dem wärmeren Wetter ab Donnerstag beendet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch