Zum Hauptinhalt springen

Scheune ausgebrannt

In der Nacht auf Freitag ist in Rosshäusern (Gemeinde Neuenegg) eine Scheune in Brand geraten. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Am Freitag ging bei der Kantonspolizei Bern gegen 01.20 Uhr die Meldung ein, dass beim Bärfischenhaus 7 in Rosshäusern (Gemeinde Neuenegg) eine Scheune brenne. Trotz umgehendem Ausrücken der Feuerwehren Mühleberg und Laupen brannte die Scheune aus. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte aber verhindert werden, wie die Kantonspolizei am Freitagmittag mitteilte. Beim Brand wurden keine Personen verletzt, auch Tiere kamen nicht zu Schaden. Vorsorglich wurde durch die Feuerwehr eine Brandwache organisiert.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zum entstandenen Sachschaden aufgenommen.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch