Zum Hauptinhalt springen

Schafe statt Stadtnomaden

Die Stadtnomaden haben das Gelände in der Neubrück wieder der Stadt Bern übergeben. In einer Woche werden an dieser Stelle Schafe weiden.

Idylle am Waldrand: Im Februar 2015 zügeln die Stadtnomaden bis zum April wieder auf das Viererfeld. Die Stadtnomaden lebten von Anfang November 2013 bis in den März 2014 hinein schon auf dem Gebiet (Bild). Gemäss Gesetz dürften sie nur drei Monate am selben Ort sein.
Idylle am Waldrand: Im Februar 2015 zügeln die Stadtnomaden bis zum April wieder auf das Viererfeld. Die Stadtnomaden lebten von Anfang November 2013 bis in den März 2014 hinein schon auf dem Gebiet (Bild). Gemäss Gesetz dürften sie nur drei Monate am selben Ort sein.
Andreas Blatter
Die Berner Stadtnomaden waren Anfang November 2014 für drei Monate auf ein Landstück der Burgergemeinde im Saali in Wittikofen gezogen.
Die Berner Stadtnomaden waren Anfang November 2014 für drei Monate auf ein Landstück der Burgergemeinde im Saali in Wittikofen gezogen.
Urs Baumann
Von März bis Ende April 2014 schlugen die Stadtnomaden ihr Lager in der Neubrück auf.
Von März bis Ende April 2014 schlugen die Stadtnomaden ihr Lager in der Neubrück auf.
Beat Mathys
1 / 9

Am Donnerstagmorgen hat die Stadt Bern ihr Gelände in der Neubrück wieder von den Stadtnomaden übernommen. Während knapp zwei Monaten hat der Verein Alternative – so der offizielle Name der Stadtnomaden – auf diesem Gelände gelebt. Die Übergabe verlief laut Christoph Schärer, Leiter Stadtgrün, problemlos. «Es gibt noch zwei Aschehaufen von ihren Feuerstellen, die sie noch entsorgen müssen», sagt Schärer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.