Rottweiler fällt ein Mädchen an

Muri

In einem Waldstück in Muri hat ein Rottweiler unvermittelt ein achtjähriges Kind ­angegriffen und gebissen. Der Halter liess das Tier gleichentags einschläfern.

Ein Rottweiler hat in Muri ein Mädchen verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. Symbolbild<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Ein Rottweiler hat in Muri ein Mädchen verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. Symbolbild

(Bild: Keystone)

Am Dienstagmorgen kam es in einem Waldstück bei Muri zu einem Drama. Eine Personengruppe spazierte von der Kleintieranlage im Bereich Tannental via Haldenweg in Richtung Aare. Am Südende des Walstückes näherte sich vom Aareufer her ein Hund der Personengruppe. Unvermittelt fiel der schwarz-braune Rottweiler, so die Mitteilung der Berner Kantonspolizei, ein Kind aus der Personengruppe an. Den Anwesenden gelang es schliesslich zusammen mit dem Hundehalter, das Tier vom Kind zu trennen und unter Kontrolle zu bringen.

Das gebissene Kind, ein achtjähriges Mädchen, wurde von einer Privatperson verletzt ins Spital gebracht. Über die Art und Schwere der Bissverletzungen kann Polizeisprecher Dominik Jäggi keine Angaben machen. Das Kind habe sich aber am Mittwochnachmittag noch im Spital befunden.

Hund eingeschläfert

Der Hundehalter sei noch gleichentags von sich aus und ohne behördliche Aufforderung zu einem Tierarzt gegangen und habe den Rottweiler einschläfern lassen, sagt Dominik Jäggi. Die Polizei hat zusammen mit dem kantonalen Veterinärdienst Ermittlungen zum Hundeangriff aufgenommen. Dabei werde unter anderem auch abgeklärt, ob der Hund oder der Halter schon vorher aufgefallen sind. Jäggi ergänzt, dass es im Kanton Bern keine speziellen Vorschriften zur Haltung von einzelnen Hunderassen gebe.

Die Polizei sucht Zeugen zum Vorfall vom Dienstagmorgen um 8.15 Uhr in Muri. Personen, die Hinweise zum Hergang machen können oder denen der braun-schwarze Rottweiler aufgefallen ist, können sich unter der Nummer 031 634 41 11 bei der Kantonspolizei melden.

hus/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt