Zum Hauptinhalt springen

Rot-Grün ärgert sich über Stadtplaner

Das Stadtplanungsamt will das Wifag-Areal mit einem vereinfachten Verfahren umzonen. Die Wohninitiative würde damit ausgehebelt. Die Initianten sind alarmiert.

«Geringfügige Änderung»: GB-Stadträtin Stéphanie Penher steht dem Vorgehen zur Umzonung der Wylerringstrasse 27 und 29 kritisch gegenüber.
«Geringfügige Änderung»: GB-Stadträtin Stéphanie Penher steht dem Vorgehen zur Umzonung der Wylerringstrasse 27 und 29 kritisch gegenüber.
Stefan Anderegg

Haushoch verloren die Gegner der Wohninitiative letztes Jahr die Volksabstimmung. Seither wehrt sich der Hauseigentümerverband mit juristischen Mitteln gegen die Umsetzung. Doch nun betritt ein Akteur das Spielfeld, den niemand als Gegner der rot-grünen Initiative auf der Rechnung hatte: das Stadtplanungsamt aus der Präsidialdirektion von Alexander Tschäppät (SP).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.