Zum Hauptinhalt springen

Reto Nause will Polizisten mit Mini-Kameras ausrüsten

Sicherheitsdirektor Reto Nause schlägt vor, die Berner Polizei mit Body-Cams auszurüsten. Die auf der Schulter montierbaren Minikameras sind in Frankfurt schon im Einsatz. Bereits heute werden in Bern Polizeieinsätze gefilmt.

Er will Polizisten auf ihren Einsätzen in Bern mit einer Kamera ausrüsten: Sicherheitsdirektor Reto Nause. (Archivbild)
Er will Polizisten auf ihren Einsätzen in Bern mit einer Kamera ausrüsten: Sicherheitsdirektor Reto Nause. (Archivbild)
Jürg Spori

Ginge es nach Reto Nause (CVP), wäre die Berner Polizei in absehbarer Zeit mit Body-Cams ausgerüstet. Das sagt der Sicherheitsdirektor der Stadt Bern gegenüber der Sendung «10vor10». Bei Body-Cams handelt es sich um Minikameras, die am Körper – zum Beispiel auf der Schulter – montiert werden können. Nause sieht in dieser neuen Technologie drei Vorteile, die sich auch die Kantonspolizei Bern zunutze machen könnte: Erstens könnten bei Kundgebungen durch die Kameras Beweise gesichert werden – etwa dafür, dass eine bestimmte Person einen Sachschaden tatsächlich verursacht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.