Zum Hauptinhalt springen

Rennende Samichläuse sollen Berns Gassen unsicher machen

Ein starkes Aufkommen von Samichläusen ist am 1. Dezember in Bern zu erwarten: An jenem Freitag steigt in der Bundesstadt der erste «Santarun».

Alle Teilnehmenden des Plausch-Laufs werden mit einem Samichlaus-Kleid ausgestattet, wie das Team von Markus Ryffel am Donnerstag in Bern bekanntgab. Auch Stadtpräsident Alec von Graffenried war bei der Präsentation dabei.

Ryffels Team organisiert unter anderem den Frauenlauf in Bern und den Greifenseelauf in Uster ZH. Beim «Santarun» stehe aber der Spass im Vordergrund. Schnell rennen möge das ganze Jahr über das Ziel sein, am 1. Dezember hingegen gehe es darum, die Weihnachtszeit stimmungsvoll einzuläuten.

Start und Ziel befinden sich auf dem Bundesplatz, wo sich auch das Festgelände befindet. Die 5,2 Kilometer lange Strecke führt durch die Berner Altstadt. In den vorweihnächtlichen Gassen gibts für die Läufer Glühwein statt isotonischer Getränke. Zudem sollen Finnenkerzen statt Scheinwerfer fürs spezielle Ambiente sorgen. Ranglisten werden übrigens keine ausgestellt, schreiben die Veranstalter. Denn: «It's new, it's fun, it's Santarun».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch