Zum Hauptinhalt springen

«Rendez-vous Bundesplatz» huldigt dem kleinen Prinzen

Für das diesjährige Lichtspiel an der Fassade des Bundeshauses steht das Buch «Der kleine Prinz» des französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry Pate.

mb
Ab dem 19. Oktober ist das «Rendez-vous Bundesplatz» täglich zu sehen.
Ab dem 19. Oktober ist das «Rendez-vous Bundesplatz» täglich zu sehen.
PD

Das Berner Lichtspektakel «Rendez-vous Bundesplatz» interpretiert einen Klassiker der Weltliteratur: Das Buch «Der kleine Prinz» des französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry. Für die Lichtshow an der Bundeshausfassade hauchen Lichtkünstler den weltbekannten Figuren neues Leben ein.

Bereits zum achten Mal dient die Fassade des Parlamentsgebäudes als Projektionsfläche. Tausende Besucherinnen und Besucher lassen sich jeweils vom «Rendez-vous Bundesplatz» begeistern. Dieses Jahr beginnt das Spektakel am 19. Oktober und endet am 24. November.

Auch Brigitte Roux, Initiantin des Anlasses, war immer schon fasziniert von der märchenhaften Geschichte des Piloten, der während einer Panne mitten in der Wüste den kleinen Prinzen trifft. Dieser stammt von einem Asteroiden «kaum grösser als ein Haus». Auf seiner Reise zur und auf der Erde erlebt der Prinz manch wundersames Abenteuer.

Die Geschichte könne nicht neu geschrieben werden, aber neu interpretiert, teilten die Macher der Lichtshow am Dienstag mit. Starlight Events wagt sich in Zusammenarbeit mit Casa Magica Tübingen an dieses Abenteuer.

Doch bei allem Lichtzauber: «Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar», wie schon der kleine Prinz wusste.

Alle Informationen: rendezvousbundesplatz.ch

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch