Rating bescheinigt der Stadt Bern solidere Finanzen

Bern

Die Stadt Bern hat nach Ansicht der Ratingagentur Moody's ihre Finanzen und damit auch die Kreditwürdigkeit verbessert – erstmals nach zehn Jahren erreicht sie die zweithöchste Stufe.

Die Bundesstadt floriert – auch finanziell. Findet zumindest die Ratingagentur Moody's.<p class='credit'>(Bild: Keystone Marcel Bieri)</p>

Die Bundesstadt floriert – auch finanziell. Findet zumindest die Ratingagentur Moody's.

(Bild: Keystone Marcel Bieri)

Die Verbesserung um eine Stufe sei unter anderem auf den in den letzten Jahren gesunkenen Zinsbelastungsanteil und ein verbessertes Verhältnis zwischen Schuldenniveau und laufendem Ertrag zurückzuführen, teilte die Stadtberner Finanzdirektion am Dienstag mit. Mit dem höheren Rating dürfte die Stadt fremdes Geld am Geld- und Kapitalmarkt zu besseren Konditionen erhalten.

Konkret für das bessere Rating verantwortlich sei etwa die Reduktion des Zinsbelastungsanteils von 2,5 auf 1,35 Prozent innerhalb der letzten vier Jahre. Zudem sei der Schuldenstand in Prozent des laufenden Ertrags von 112 Prozent im Jahr 2014 auf noch 95,7 Prozent im letzten Jahr reduziert worden. Zudem weise die Stadt über die letzten vier Jahre grössere Budgetüberschüsse aus.

Die Stadt plant laut eigenen Angaben in den nächsten fünf Jahren Investitionen in der Höhe von rund 650 Millionen Franken. Der damit prognostizierte Schuldenanstieg auf 110 Prozent des laufenden Ertrags gefährde das neue Rating nicht, solange die Stadt auch in Zukunft solide Rechnungsüberschüsse erziele, heisst es in der Mitteilung.

mb/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt