Zum Hauptinhalt springen

Rassistisches Transparent löst Juso-Aktion aus

In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte ein Transparent mit rechtsnationalem Schriftzug über der Asylunterkunft in Moosseedorf aufgehängt. Am Montag setzte sich die Juso daher mit einer Aktion vor Ort für mehr Solidarität ein.

Am Montagabend versammelten sich die Jungsozialisten des Kantons Bern in Moosseedorf.
Am Montagabend versammelten sich die Jungsozialisten des Kantons Bern in Moosseedorf.
Lukas Blatter
Dort zündeten sie Kerzen an, um «Verständnis für die Situation der Flüchtlinge» zu zeigen.
Dort zündeten sie Kerzen an, um «Verständnis für die Situation der Flüchtlinge» zu zeigen.
Lukas Blatter
Nach den Vorfällen in Riggisberg stellt Moosseedorf Bedingungen an den Kanton: Sie fordert, dass er die Kosten der Sicherheitsfirma übernimmt, die jeweils in der Nacht vor der Anlage patrouilliert.
Nach den Vorfällen in Riggisberg stellt Moosseedorf Bedingungen an den Kanton: Sie fordert, dass er die Kosten der Sicherheitsfirma übernimmt, die jeweils in der Nacht vor der Anlage patrouilliert.
Lukas Blatter
1 / 9

Seit Montag ist Moosseedorfs Asylunterkunft in Betrieb. Die Gemeinde ist damit einer Forderung des Kantons Bern nachgekommen, Plätze für Asylsuchende zu schaffen. Doch im Vorfeld der Inbetriebnahme hatten Unbekannte ihren Unmut kundgetan.

Offensichtlich rechtsnationale Kreise befestigten in der Nacht auf Sonntag ein Transparent über dem Eingang der Anlage. Darauf stand in grossen Buchstaben «Zuwanderung stoppen» und «Schweiz den Schweizern». Ebenfalls zu lesen war «848», das numerische Kürzel für «Heil dir Helvetia», das sich auf die alte Nationalhymne der Schweiz bezieht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.