Protest gegen «Asylbunker» zeigt Wirkung

Bern

Gegner der Asylunterkunft Hochfeld haben am Mittwoch erneut den Erlacherhof blockiert. Die betroffenen Gemeinderäte zeigten sich vor Ort gesprächsbereit und bitten den Kanton um Hilfe.

Die Gemeinderäte Franziska Teuscher, Alexander Tschäppät und Ursula Wyss vor dem blockierten Tor.

(Bild: zvg/Raphael Moser)

Der Berner Gemeinderat scheint langsam genug davon zu haben, dass Aktivisten wegen der Asylunterkunft Hochfeld in Bern ständig Störaktionen am Sitz des Stadtpräsidenten durchführen. Jedenfalls wünschte er am Mittwoch öffentlich eine «bessere Lösung» für die Unterbringung der Asylsuchenden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...