Zum Hauptinhalt springen

Protest gegen Antenne in Kirche

Die Swisscom will im Dach der Friedenskirche im Mattenhofquartier eine Antenne bauen. Wegen steigender Datenvolumen suchen die Mobilfunkbetreiber nach neuen Standorten und verhandeln dabei auch mit Kirchen.

Widerstand im Quartier: Rund um die Friedenskirche wehren sich Anwohner mit Transparenten und Einsprachen gegen die geplante Swisscom-Antenne im Gebäude der Friedenskirche.
Widerstand im Quartier: Rund um die Friedenskirche wehren sich Anwohner mit Transparenten und Einsprachen gegen die geplante Swisscom-Antenne im Gebäude der Friedenskirche.
Urs Baumann

Die reformierte Gesamtkirchgemeinde Bern hat der Swisscom bereits ihren Segen gegeben. Der Mobilfunkanbieter will unter dem Dach der Friedenskirche im Mattenhof eine Mobilfunkantenne installieren. Die Swisscom sei auf die Kirche zugekommen, sagt Beat Wiesendanger, Kirchmeier der Gesamtkirchgemeinde Bern. Die Firma habe im Vorfeld den Standort überprüft und sich anschliessend an die Kirchgemeinde gewandt, sagt er. «Daraufhin haben wir der Swisscom unser Einverständnis gegeben – unter der Voraussetzung, dass alle Behörden dem Bau zustimmen», sagt Wiesendanger weiter. Die Kirchgemeinde erhält von der Swisscom eine Entschädigung. Über ihre Höhe wird auf beiden Seiten Stillschweigen bewahrt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.