Professionelle Bilder und grafische Katastrophen

Welche Partei bringt ihre Botschaft am besten rüber? Welche Plakate sprechen an, welche sind zum Abwinken? Der Kommunikationsexperte Urs Kummer hat sie unter die Lupe genommen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für die Wahlen in der Stadt Bern kandidieren 510 Frauen und Männer auf 19 Listen für einen Sitz im Stadtrat. 25 Leute – auf 6 Listen – möchten in den Gemeinderat.

Ambitionen für das Stadtpräsidium haben 9 Frauen und Männer. Ebenso vielfältig ist das Propagandamaterial. Dabei gibts Gelungenes und solches zum Abwinken.

Der Berner Journalist, Medien- und Kommunikationsberater Urs Kummer («Kulturkummer») hat die Wahlplakate für diese Zeitung unter die Lupe genommen.

Inhalt, Aussage und Design hat er mit der Note 1 bis 6 bewertet. Den ersten Rang belegen die Juso. «Eine einzige Zumutung» ist für Kummer die Liste 9 von «Mir si Bärn». Die Ränge 3, 4, 5 und 6 belegen mehrere Parteien. (Berner Zeitung)

Erstellt: 22.11.2016, 07:56 Uhr

Artikel zum Thema

«Wir drei sind alle fähig, dieses Amt zu übernehmen»

Drei mögliche Stapis präsentiert das Berner Rot-Grün-Mitte-Bündnis. Doch einen Wahlkampf liefern sich Ursula Wyss (SP), Franziska Teuscher (GB) und Alec von Graffenried (GFL) nur auf dem Papier. Mehr...

Bei von Graffenried sitzen Frauen in der zweiten Reihe

Bern Falls Alec von Graffenried (GFL) Stadtpräsident wird, geht er nicht nur als erster Grüner im Erlacherhof in die Geschichte ein – sondern auch als Verhinderer der ersten Frau in diesem Amt. Als Frauenförderer tut er sich auch sonst nicht hervor. Mehr...

Der Weg in den Stadtrat: Lang wie Lehmann, kurz wie Kurt

Bern Quer über den Platz und die Treppe hoch – schon steht ­Hasan Kurt im Rathaus. Der kurze Weg sei im Fall seiner Wahl ein Vorteil, sagt der Stadtratskandidat. Daniel Lehmann, der am weitesten weg wohnt, schätzt hingegen den langen Weg. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Die Welt in Bildern

Baum fällt: Eine Frau geht an einem Baum vorbei, der während eines Sturms in Kiew umgeknickt ist. (16. August 2018)
(Bild: Valentyn Ogirenko) Mehr...