ABO+

Problemzone Bahnhof: Teureres Bier soll Randständige vergrämen

Mittels zusätzlicher Aussenbestuhlung wollen die SBB mit dem Segen der Stadt Bern den Bahnhofeingang aufwerten. Von einer Verdrängung der Randständigen und der trinkenden Jugendlichen will aber niemand reden.

Je nach Tags- oder Nachtzeit gehen Passanten mit einem mulmigen Gefühl durch den Haupteingang beim Bahnhof Bern.

Je nach Tags- oder Nachtzeit gehen Passanten mit einem mulmigen Gefühl durch den Haupteingang beim Bahnhof Bern.

(Bild: Beat Mathys)

Michael Bucher@MichuBucher

Die Situation beim Haupteingang des Berner Bahnhofes ist für viele Pendler ein Ärgernis. Seit Jahren ist der Bahnhofvorplatz einerseits ein beliebter Treffpunkt für Randständige. Bei den meisten dürfte es sich um Leute mit Suchtproblemen handeln. Dazu gesellen sich Jugendliche, die hier ein Feierabendbier trinken oder die sich zum Warmtrinken für den Ausgang treffen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt