ABO+

Preiskrieg in den Berner Spielzeugabteilungen

Bern

Der Markt für Spielzeuge ist hart umkämpft. Vor allem in der Vorweihnachtszeit. Migros, Coop und Franz Carl Weber überbieten sich bereits jetzt in der Stadt Bern mit Rabatten. Darunter leiden die kleinen Fachgeschäfte.

Die Berner Detailhändler liefern sich in der Vorweihnachtszeit eine Rabattschlacht bei den Spielwaren.

Die Berner Detailhändler liefern sich in der Vorweihnachtszeit eine Rabattschlacht bei den Spielwaren.

(Bild: Raphael Moser)

Rahel Guggisberg

Für die einen ist er der Horror, für andere ist er der Höhepunkt des Jahres: der Weihnachtseinkauf im Spielwarenladen. Zwar ist erst in acht Wochen Weihnachten, doch im Spielwarenhandel ist die Rabattschlacht bereits voll entbrannt.

Die Migros schloss an diesem Montag eine Rabattwoche ab, in der sie den Kunden 30 Prozent Rabatt auf das gesamte Spielzeugsortiment anbot, bei Coop gibt es bis zum 9. November 30 Prozent Rabatt auf die Sortimente von Lego und Playmobil. Auch der deutsche Detailhändler Müller bietet derzeit in Bern Spielwaren um 20 Prozent vergünstigt an.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt