Zum Hauptinhalt springen

Präzision auf der Strasse und am Uhrwerk

Der eine Job im Atelier, der andere auf der Strasse: Uhrmacher Eduard ­Lüthi trifft auf Strassenbauer Andreas Gerber. Der Unterschied ihrer Berufe ist gross. ­In der Freizeit könnten sie sich aber begegnen – im Fussball- oder im Eishockeystadion.

Im Uhrenatelier: Andreas Gerber (l.) und Eduard Lüthi mit ihren wichtigsten Arbeitswerkzeugen.
Im Uhrenatelier: Andreas Gerber (l.) und Eduard Lüthi mit ihren wichtigsten Arbeitswerkzeugen.
Beat Mathys

«Uhrenatelier Eduard Lüthi» steht auf einem Schild in der Berner Marktgasse. Der Zugang ist aber nicht leicht zu finden. Eine unscheinbare Tür führt zu einer Treppe, im zweiten Stock liegt der Raum, in dem Uhren wieder in Gang gebracht werden. Hier trifft Uhrmacher Eduard Lüthi (65) aus Bolligen auf Andreas Gerber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.