Zum Hauptinhalt springen

Polizei verhaftet 17 Drogendealer

Die Polizei hat am Mittwoch in der Stadt Bern zu einem Schlag gegen den Drogenhandel ausgeholt. 17 Personen wurden festgenommen.

Die Polizei hat 27 Personen kontrolliert und auf die Polizeiwache gebracht (Themenbild).
Die Polizei hat 27 Personen kontrolliert und auf die Polizeiwache gebracht (Themenbild).
Keystone

Am Mittwochabend hat die Kantonspolizei in der Stadt Bern eine koordinierte Aktion gegen den Drogenhandel durchgeführt. Die Personenkontrollen fanden im Bereich Neubrückstrasse, Schützenmatte und Bollwerk statt. Gesamthaft wurden 27 Personen kontrolliert und auf die Polizeiwache gebracht, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Zehn Personen wurden nach der Kontrolle wieder entlassen. 17 Personen wurden wegen Widerhandlungen gegen das Ausländer- oder Betäubungsmittelgesetz vorübergehend festgenommen. Drei der vorübergehend Festgenommenen wurden in Ausschaffungshaft versetzt, weitere sieben anderen Kantonen zugeführt. Bei den Festgenommenen handelt es sich um Staatsangehörigen aus afrikanischen Staaten.

Im Verlauf der Aktion wurden insgesamt 17 Kugeln Kokain, rund 34 Gramm Marihuana und mehrere Tausend Franken Bargeld sichergestellt. Das Geld dürfte aus dem Drogenhandel stammen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch