Zum Hauptinhalt springen

Plötzlich wirds im Schulzimmer still

Die einen finden, Schulsozialarbeit koste viel und bringe wenig. Die anderen sind von ihrem Nutzen überzeugt. Doch was machen Schulsozialarbeiter eigentlich? Ein Besuch an der Front.

«Erstaunlich, wie viel ihr wisst»: Die Schulsozialarbeitenden Urs Widmer und Pascale Berger in der Primarschule Ittigen.
«Erstaunlich, wie viel ihr wisst»: Die Schulsozialarbeitenden Urs Widmer und Pascale Berger in der Primarschule Ittigen.
Stefan Anderegg

Die grosse Pause im Ittiger Schulhaus Rain ist vorbei. Die 17 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a kommen zurück ins Klassenzimmer. Ihr Klassenlehrer ebenfalls. Doch er setzt sich ausnahmsweise auf einen Stuhl zuhinterst im Zimmer. Vorne, bei der Wandtafel, stehen an diesem Vormittag zwei andere: Pascale Berger und Urs Widmer. «Also, machen wir weiter», sagt Widmer. Er beamt die Frage an die Leinwand: «Was wird unter Mobbing verstanden?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.