Zum Hauptinhalt springen

Platz für 750 neue Worber

Künftig will Worb im bestehenden Siedlungsgebiet bauen: Innere Verdichtung prägt die Ortsplanungsrevision, die nun in die Mitwirkung geht. Vor viereinhalb Jahren sagte Worb Nein zum ersten Anlauf.

Verdichtet Bauen: Die neue Ortsplanung sieht vor, dass auf kleinräumig bebauten Flächen grössere Gebäude stehen können, so wie die geplante Überbauung Sternenplatz hinter der Metzgerei Liechti (siehe unten).
Verdichtet Bauen: Die neue Ortsplanung sieht vor, dass auf kleinräumig bebauten Flächen grössere Gebäude stehen können, so wie die geplante Überbauung Sternenplatz hinter der Metzgerei Liechti (siehe unten).
zvg

Es soll nicht so laufen wie im Frühling 2011. Damals lehnten die Worber Stimmberechtigten die Ortsplanungsrevision OP 06+ knapp ab. Aus dem Scherbenhaufen ist ein Planungsinstrument geworden, das fast von Grund auf neu erarbeitet wurde. Seit Mittwoch läuft die Mitwirkung dazu.

Vor viereinhalb Jahren hatte sich der Widerstand vor allem an der Einzonung von Bauland im Hinterhaus, Rüfenacht, entzündet. Dieser Kritikpunkt sowie weitere sind korrigiert worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.