Zum Hauptinhalt springen

Keine Kehrtwende beim Französisch

Der Grosse Rat will am eingeschlagenen Kurs beim Französischunterricht festhalten. Die Bürgerlichen scheiterten mit ihrer ­Forderung, wieder auf alte Lehrmittel zurückzugreifen.

Der Französischunterricht soll so weitergeführt werden wie in den letzten Jahren, findet der Grosse Rat.
Der Französischunterricht soll so weitergeführt werden wie in den letzten Jahren, findet der Grosse Rat.
Keystone

Die Familie Châtelain aus dem Französischbuch «Bonne chance» kehrt nicht in die Berner Schulstuben zurück. Der Grosse Rat hat am Mittwoch eine Motion von Hans-Peter Kohler (FDP, Köniz) deutlich abgelehnt.

Er forderte, möglichst rasch neue Französischlehrmittel zu prüfen oder als Alternative «Bonne chance» wieder einzuführen. «Auch ein Schritt in die Vergangenheit kann ein guter Schritt sein», sagte ­Kohler dazu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.