ABO+

Parkplätze: Braucht es bald weniger Kontrollen?

Bern

Die Stadt Bern will die Hälfte der öffentlichen Parkplätze aufheben. Dadurch brauche es weniger Kontrollen, findet die BDP. Sie will den kantonalen Kredit für die Firma, die Bussen eintreibt, zurückweisen.

Die Mitarbeitenden von Gayret Security – im Bild Geschäftsführer Andreas Gayret – haben künftig weniger Arbeit in Bern.

Die Mitarbeitenden von Gayret Security – im Bild Geschäftsführer Andreas Gayret – haben künftig weniger Arbeit in Bern.

(Bild: Beat Mathys)

Michael Bucher@MichuBucher

Wer in Bern regelmässig sein Auto parkiert, kennt die Leute in den orangen Jacken auf den Segway-Elektrorollern sicher bestens. Es handelt sich um Mitarbeitende der Firma GSD Gayret Security AG aus Ittigen. Viele von ihnen kurven mit den Zweirädern, die man durch Gewichtsverlagerung steuert, durch die Strassen und verteilen Parkbussen. Die private Firma kontrolliert den ruhenden Verkehr im Auftrag der Kantonspolizei.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt