Parade mit Trams aus allen Generationen

Vor 125 Jahren fuhr das erste Tram durch Bern. Bernmobil feiert das Jubiläum am Sonntag mit einer Tramparade.

Am Sonntag feiert Bernmobil 125 Jahre Tramgeschichte mit einer Parade. Ein Bild aus dem Jahre 2003.

Am Sonntag feiert Bernmobil 125 Jahre Tramgeschichte mit einer Parade. Ein Bild aus dem Jahre 2003.

(Bild: Urs Baumann)

Am Sonntagnachmittag um 14 Uhr setzt sich bei der Haltestelle Guisanplatz der Korso mit «Trams aus allen Generationen» in Bewegung, wie Bernmobil in einer Mitteilung schreibt. Die Fahrt geht via Kornhausplatz und Zytglogge zum Hirschengraben. Die historischen Fahrzeuge werden anschliessend in der Wallgasse und der Schwanengasse ausgestellt.

Damit nehmen die Trams eine andere Route als ihre Vorgänger am 1. Oktober 1890. Damals wurde die erste Tramlinie von Bern eingeweiht. Diese führte vom Bärengraben über den Bahnhof zum Bremgartenfriedhof.

Gefahren wurde mit druckluftbetriebenen Fahrzeugen, so genannten Lufttrams. Der Trambetrieb war damals allerdings noch nicht ganz so zuverlässig wie heute. In den Wintermonaten froren regelmässig die Druckluftleitungen ein, was zu tagelangen Betriebsausfällen führte.

Nach der Parade am Sonntag stehen zwar keine Lufttrams, so aber das Dampftram und ein elektrisches Oldtimertram für Publikumsfahrten im Einsatz.

cla/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt