Zum Hauptinhalt springen

Panne im Rathaus – Stadtrat tagt im Kursaal

Bei der neuen Abstimmungsanlage im Berner Rathaus fehlt ein Teilchen. Der Stadtrat muss seine nächste Sitzung deshalb im Kursaal abhalten.

Für einmal wird der Kursaal zum Zentrum der Stadtberner Politik.
Für einmal wird der Kursaal zum Zentrum der Stadtberner Politik.
Urs Baumann

Der Kursaal wird für einen Abend zum Machtzentrum der Berner Stadtpolitik. Die Stadtratssitzung vom nächsten Donnerstag wird kurzfristig in den Kursaal verlegt. Der Grund ist eine Verzögerung beim Umbau des Rathauses. «Bei der neuen elektronischen Abstimmungsanlage gabs Lieferschwierigkeiten – ein wichtiges Teilchen fehlt», sagt Marcel Rufener, Leiter Ressourcen bei der Staatskanzlei.

Das fehlende Teilchen sollte nächste Woche eintreffen. «Der Durchführungsort für die Stadtratssitzung wurde vorsichtshalber verschoben», sagt Rufener. Die Bauherren hätten um etwas Zeit gebeten, damit sie die Abstimmungsanlage testen können. Denn am Montag in einer Woche beginnt die Septembersession des Grossen Rates. «Bis dann ist im Rathaus alles parat», verspricht Marcel Rufener.

(BZ)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch