Zum Hauptinhalt springen

Osterhasen dürfen bleiben

Das Kollektiv «Familie Osterhase» hat sein Ziel erreicht: Es darf bis auf weiteres legal im besetzten Haus bleiben.

Die Famile Osterhase darf etwas länger im besetzten Haus an der Bernstrasse in Ostermundigen bleiben.
Die Famile Osterhase darf etwas länger im besetzten Haus an der Bernstrasse in Ostermundigen bleiben.
Markus Zahno
Bis am 12. April war die ursprüngliche Frist für den Auszug.
Bis am 12. April war die ursprüngliche Frist für den Auszug.
Claudia Salzmann
Später soll das Gebäude abgerissen werden und einem grossen Neubau weichen.
Später soll das Gebäude abgerissen werden und einem grossen Neubau weichen.
Claudia Salzmann
1 / 7

Junge Leute zügeln Möbel ins Haus und machen verschiedene Reparaturarbeiten. Es sieht aus, als ob sich das Kollektiv Familie Osterhase dauerhaft im Haus an der Ostermundiger Bernstrasse 29A einrichten würde. In jenem Haus, das es vor gut einem Monat besetzt hat.

Das Haus gehört der HRS. Diese hat den Osterhasen erlaubt, «bis auf weiteres in der Liegenschaft zu bleiben», wie HRS-Mediensprecher Sven Bradke bestätigt. Im Moment werde eine entsprechende Vereinbarung ausgearbeitet. «Diese gilt auf Zusehen hin, aber längstens bis zum Abbruch.» Das Haus sowie die Acifer-Halle sollen dereinst – der genaue Zeitpunkt ist noch nicht bekannt – zugunsten des Neubauprojekts Poststrasse Süd abgerissen werden. Mietzins zahlt die Familie Osterhase keinen, sie muss aber die Nebenkosten übernehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.