Zum Hauptinhalt springen

Noch mehr rote Velostreifen

Gerade an unübersichtlichen Kreuzungen, wo Autos die Velofahrspur kreuzen, erregt das markante Rot die Aufmerksamkeit der Fahrzeuglenker.
Die Stadt Bern hat bereits an mehreren Standorten die Velostreifen rot eingefärbt, so wie hier im Bollwerk.
Die Massnahme ist erst seit diesem Jahr erlaubt. Die Stadt Bern ist jedoch bereits jetzt vom Nutzen überzeugt und plant, weitere neuralgische Stellen rot einzufärben.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.