Zum Hauptinhalt springen

Neue Verkehrsplanung im Breitenrain-Lorraine-Quartier

Für das Gebiet Breitenrain-Lorraine hat der Gemeinderat einen neuen Teilverkehrsplan in Kraft gesetzt. Dadurch sollen der öffentliche Raum aufgewertet und die Wohnquartiere besser vor Durchgangsverkehr geschützt werden.

Künftig wird bei mehreren Strassen im Breitenrain-Lorraine-Quartier eine Tempo 30-Anpassung vorgenommen(Symbolbild).
Künftig wird bei mehreren Strassen im Breitenrain-Lorraine-Quartier eine Tempo 30-Anpassung vorgenommen(Symbolbild).
Martin Ruetschi, Keystone

Der Entwurf für den neuen Teilverkehrsplan des Gemeinderates, wurde bereits 2011 in eine öffentliche Mitwirkung geschickt und von Anwohnern, Verbänden und Parteien genutzt. Die Ergebnisse sind in einem Mitwirkungsbericht zusammengefasst, als Grundlage für den definitiven Teilverkehrsplan für den Stadtteil Breitenrain-Lorraine und damit einhergehende Aufwertung des öffentlichen Raums.

Attraktiveres Quartierzentrum und lebenswertes Wohnumfeld

Gezielte Lenkung und Kanalisierung des Durchgangsverkehrs, hohe Verkehrssicherheit und attraktiv gestaltete Strassenräume seien laut Gemeinderat entscheidend für die positive Entwicklung des Stadtteils Breitenrain-Lorraine als interessanter Wohn-, Arbeits- und Freizeitort. Der Gemeinderat will den Bedürfnissen des Quartiers durch mehrere Schwerpunkte gerecht werden.

Geplante Massnahmen

Geplante Änderungen sind beispielsweise Tempo 30 am Viktoriarain, in Bereichen der Stauffacherstrasse, sowie auf Moser- und Rodmattstrasse. Weiter sind eine Traminsel auf dem Breitenrainplatz, ausschliesslich Fuss- und Veloverkehr auf der Zufahrt zur Breitenrainstrasse, Sanierung der Gleisanlagen am Viktoriaplatz und eine Gesamterneuerung des Strassenraums Nordring-Standstrasse-Winkelriedstrase vorgesehen.

Anpassungen im Teilverkehrsplan

Zudem sind kleinere Massnahmen im Teilverkehrsplan geplant, unter anderem das Errichten einer Begegnungszone auf der Lorrainestrasse. Zu Gunsten der Schulwegsicherheit soll die Spitalacker/Beudenfeldstrasse/Gotthelfstrasse - Kreuzung umgestaltet werden. Eine Verbesserung des Lärmschutzes entlang Kasernenstrasse / Militärstrasse / Herzogstrasse, sowie dortige Massnahmen gegen Durchgangsverkehr sollen ebenfalls erreicht werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch