Zum Hauptinhalt springen

Neue Schwimmhalle: Vier Standorte sind möglich

Die Stadt Bern will eine Schwimmhalle bauen. Es gibt kaum eine andere Forderung, bei der sich die politischen Parteien so einig sind. Nur eine Frage ist immer noch offen: Wo soll die neue 50-Meter-Schwimmhalle stehen?

Zurück im Geschäft: Das Mittelfeld zwischen dem Studerstein (vorn) und dem Burgerspittel im Viererfeld (im Hintergrund) gilt als aussichtsreicher Standort für eine Schwimmhalle.
Zurück im Geschäft: Das Mittelfeld zwischen dem Studerstein (vorn) und dem Burgerspittel im Viererfeld (im Hintergrund) gilt als aussichtsreicher Standort für eine Schwimmhalle.
Andeas Blatter
Geplante und realisierte Bäder in Bern.
Geplante und realisierte Bäder in Bern.
Das Hallenbad Weyermannshaus im Westen von Bern wurde 2011 renoviert.
Das Hallenbad Weyermannshaus im Westen von Bern wurde 2011 renoviert.
Stefan Anderegg
1 / 9

Berns Gemeinderätin Franziska Teuscher (GB) ist ein Fan des Schwimmsports. «Schwimmen ist eine der wenigen Sportarten, die man von jung bis alt betreiben kann», sagt die Sportdirektorin. Doch leider gebe es keine andere Sportart in Bern, die bezüglich Infrastruktur so unterdotiert sei. Bei den Fussballfeldern, wo ebenfalls Nachholbedarf bestehe, seien diverse Neubauprojekte aufgegleist worden. «Das Gleiche müssen wir nun dringend auch fürs Schwimmen tun.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.