Zum Hauptinhalt springen

Neue Insel erinnert an frühere Zeiten

In der Aare breitet sich seit kurzem eine 220 Meter lange Insel aus – fast wie früher. Sie ist Teil der schweizweit grössten Renaturierung im Gebiet Gauchert, wo neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen entsteht.

Herbert Rentsch
Neuer Flussarm, neue Insel: In der Aare- und Uferlandschaft zwischen Niederried und Radelfingen erhält die Natur neue Chancen.
Neuer Flussarm, neue Insel: In der Aare- und Uferlandschaft zwischen Niederried und Radelfingen erhält die Natur neue Chancen.
Urs Baumann

Drei Bagger, grosse Stein- und Kieshaufen: Sie prägten das Bild am Aareufer unterhalb des Kraftwerks Niederried. Ein langer Steinrücken breitet sich zudem im Fluss aus: die neue Aareinsel, die im letzten halben Jahr aufgeschüttet wurde. Das Gelände im Gauchert, wo die Aare einen leichten Bogen macht, ist zurzeit eine Baustelle der besonderen Art. Nicht Gebäude, Strassen und Plätze entstehen, sondern eine üppige Naturlandschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen