Bern

Neue Coop-Filiale in der Länggasse

BernDer Detailhändler Coop eröffnet im Herbst im ehemaligen Gebäude der Eidgenössischen Alkoholverwaltung einen neuen Supermarkt. Die Post will im gleichen Gebäude ihre Filiale umbauen.

Im Erdgeschoss an der Länggassstrasse 35 eröffnet im Herbst eine Filiale von Coop.

Im Erdgeschoss an der Länggassstrasse 35 eröffnet im Herbst eine Filiale von Coop. Bild: Susanne Keller

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Länggassquartier betreibt Coop bereits heute an der Zähringerstrasse und am Genossenweg je eine Filiale. Die neueste Verkaufsstelle befindet sich beim Post-Parc nahe der Länggasse. Nun möchte der Detailhändler direkt an die Länggassstrasse ­expandieren. Im ehemaligen Gebäude der Eidgenössischen Alkoholverwaltung soll eine neue ­Filiale eröffnet werden. Dies bestätigt Ronny Aeschbacher, Mediensprecher Coop Verkaufsregion Bern, auf Anfrage.

Geplant ist der Coop-Supermarkt im Erdgeschoss der Länggassstrasse 35. «Auf einer Verkaufsfläche von rund 700 Quadratmetern wird Coop alles für den täglichen Bedarf sowie ein umfangreiches Sortiment an Convenience-Artikeln anbieten», sagt Aeschbacher. Die Eröffnung ist auf das dritte Quartal dieses Jahres geplant. Die beiden bestehenden Filialen im Länggassquartier bleiben trotz der neu geplanten Verkaufsstelle bestehen.

Poststelle wird umgebaut

Auch bei der Poststelle im gleichen Gebäude gibt es Veränderungen. Die Filiale wird voraussichtlich noch in diesem Jahr umgebaut, wie Markus Flückiger, Verantwortlicher Kommunikation Postnetz Mitte, bestätigt. «Die Poststelle soll moderner, frischer und kundenfreundlicher werden», sagt Flückiger. Das Angebot werde nach dem Umbau praktisch gleich sein wie heute. Flückiger betont, dass es sich bei der Poststelle Länggasse weiterhin um eine «eigenbetriebene Filiale» handeln werde.

Gekauft hat das damalige Gebäude der Eidgenössischen Alkoholverwaltung im letzten Jahr die Glandon Apartments AG aus dem luzernischen Meggen. Offenbar plant das Unternehmen, nebst der Vermietung von Flächen, auch Business-Apartments zu bauen. Der Bund als vorheriger Eigentümer hatte einen Verkaufspreis von 35 Millionen Franken vorgegeben und das Gebäude schliesslich an den Meistbietenden verkauft. (Berner Zeitung)

Erstellt: 09.02.2018, 18:21 Uhr

Artikel zum Thema

Steter Tropfen

Bern Die Quartiersektion der SP kritisiert den Bund für den Verkauf der früheren Alkoholverwaltung in der Länggasse an den Meistbietenden. Der Bundesrat indes hat kein Musikgehör. Mehr...

Business-Apartments nur noch in Gewerbezonen?

Stadt Bern Ein Vorstoss will verhindern, dass in der ehemaligen Alkoholverwaltung Business-Apartments eingerichtet werden. Es handle sich nicht um Wohnraum im Sinne des Mietrechts, so das Argument. Mehr...

Die Alkoholverwaltung zieht aus

Länggasse Die Alkoholverwaltung verkauft zwei grosse Liegenschaften in der Länggasse. Damit wird in zwei Jahren die ganze Häuserzeile zwischen Bühl- und Fellenberg­strasse frei. Der Grossverteiler Coop zeigt bereits Interesse. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Die Welt in Bildern

Prinzessin auf der Rose: Während des jährlichen Seerosenfestes in Taipeh posiert ein Mädchen auf einem der gigantischen Exemplare für ein Foto. (16.August 2018)
(Bild: Tyrone Siu) Mehr...