Zum Hauptinhalt springen

Nachtclub-Chef als Bankräuber verurteilt

Die Indizien reichten, um das Regionalgericht Bern-Mittelland zu überzeugen: Es verurteilt einen ehemaligen Berner Nachtclubchef wegen Raubes zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren. Absitzen muss der Räuber die Strafe aber nicht.

Am Donnerstag wurde der Bankräuber, der 2008 eine Valiant Filiale im Breitenrein ausraubte, zur drei Jahren Haft verurteilt. Der Verurteilte plädierte auf Freispruch.
Am Donnerstag wurde der Bankräuber, der 2008 eine Valiant Filiale im Breitenrein ausraubte, zur drei Jahren Haft verurteilt. Der Verurteilte plädierte auf Freispruch.
Isabel Mäder

Es war ein grosser Coup: Kurz vor Schalterschluss erbeutete am 25.Januar 2008 ein Bankräuber in der Filiale der Valiant am Berner Breitenrainplatz 640'000 Franken. Eine halbe Million ist bis heute unauffindbar. Gestern verurteilte das Regionalgericht Bern-Mittelland einen 25-jährigen Schweizer mit kosovarischen Wurzeln für diese Tat zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren. «Wir erachten es als erwiesen, dass er den Raub begangen hat», sagte Gerichtspräsident Martin Müller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.