Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nach der letzten Sprengung herrscht Durchzug

Beim Bau des Rosshäuserntunnels ist eine wichtige Phase zu Ende gegangen.
Am Dienstag um 10.13 Uhr fand 181 Meter westlich der Tunnelmitte die letzte Sprengung in der oberen Tunnelhälfte statt.
Der Rosshäuserntunnel ist das Kernstück des Doppelspurausbaus zwischen Rosshäusern und Mauss und macht rund die Hälfte der Neubaustrecke aus.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin