Zum Hauptinhalt springen

Nach Bachofner verlässt auch Graf Bern Welcome

Weiterer Abgang bei Bern Welcome: Marcel Graf, Leiter Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung, hat am Donnerstag seinen letzten Arbeitstag.

Marcel Graf verlässt Bern Welcome.
Marcel Graf verlässt Bern Welcome.
Croci du Fresne

Per Mail verabschiedete sich Graf am Montag von seinen Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern. Bemerkenswert ist der Abgang, weil er kurz nach dem abrupten Aus von Martin Bachofner erfolgt. Bachofner war ab September 2017 Vorsitzender der siebenköpfigen Geschäftsleitung in der neu formierten Tourismusorganisation. Am letzten Dienstag wurde er vom Verwaltungsrat per sofort freigestellt.

Laut Verwaltungsratspräsident Marcel Brülhart haben die beiden Abgänge nichts miteinander zu tun. «Marcel Graf hat vor Monaten ordentlich gekündigt», so Brülhart. «Er arbeitet seit 2006 für Bern Welcome ­beziehungsweise Bern Tourismus, da ist es verständlich, dass er Lust auf eine Neuorientierung hat.» Allerdings weiss diese ­Zeitung von unterschiedlichen Quellen, dass Graf kündigte, ohne eine neue Stelle zu haben. Laut einer weiteren Quelle habe Graf eng und gut mit Bachofner zusammengearbeitet.

Brülhart sagt dazu, es sei für ihn nachvollziehbar gewesen, als ihm Graf bei der Kündigung erläutert habe, dass er noch über keine Anschlusslösung verfüge. Öffentlich könne er solche Interna nicht kommentieren, ebenso wenig wie die Frage nach der Zusammenarbeit zwischen Graf und Bachofner.

Die Vakanz von Graf sei am Montag an einer Sitzung zwischen der Geschäftsleitung und einer Delegation des Verwaltungsrats besprochen worden. «Es gab einen Vorschlag für die Nachfolgelösung, der genehmigt worden ist. Wir werden in den nächsten Tagen darüber informieren.» Das klingt, als würde es sich um eine interne Lösung handeln. Graf selber reagierte am Montag nicht auf verschiedene Kontaktversuche.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch