Zum Hauptinhalt springen

«Muss zuerst jemand im Rollstuhl landen?»

Der 13-jährige Sven* wurde in der Aare Opfer eines Brückenspringers. Er schwamm mit seinen Eltern unter dem Schönausteg durch, als er von einem Mann verletzt wurde. Seine Eltern fordern die Stadt Bern zum Handeln auf.

Beim Schönausteg wurde Sven (13) von einem Brückenspringer getroffen. Seine Eltern waren dabei.
Beim Schönausteg wurde Sven (13) von einem Brückenspringer getroffen. Seine Eltern waren dabei.
Beat Mathys

Der letzte Sonntag war ein heisser, wunderschöner Sommertag. Für den 13-jährigen Sven* sollte es ein besonders schöner Tag werden: Zum ersten Mal durfte er gemeinsam mit seinen Eltern und seiner grösseren Schwester in der Aare schwimmen. Svens Mutter Pris.* erklärt: «Wir haben bewusst gewartet, bis er gut genug schwimmen kann, bevor wir in die Aare steigen.» Beide Eltern und auch Svens Schwester verfügen zudem über das Rettungsschwimmerbrevet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.