Zum Hauptinhalt springen

Münsingen und Tägertschi stimmen über Fusion ab

Im Februar und März stimmen die Gemeinden Münsingen und Tägertschi über eine Fusion ab.

Die Gemeinden Münsingen und Tägertschi wollen sich zusammenschliessen. Ende Februar können sich die Münsinger Stimmberechtigten zur geplanten Gemeindefusion äussern, Anfang März jene von Tägertschi.

Die Bevölkerung und die politischen Parteien haben sich nach Angaben der Gemeinde Münsingen vom Donnerstag grundsätzlich positiv zum Fusionsprojekt. Weitere Abklärungen brauche es darum keine.

Auch die eingeplanten Zeitreserven werden die Gemeinden nicht beanspruchen, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Die Volksabstimmung in Münsingen soll am 28. Februar stattfinden, die Gemeindeversammlung von Tägertschi am 8. März. Der Stichtag der Fusion ist der 1. Januar 2017.

Dass einem Zusammenschluss keine Hindernisse im Weg stehen, hatte bereits im Juli eine interkommunale Arbeitsgruppe festgehalten. Der Fusionsbericht ging daraufhin in die Vernehmlassung. Bis zum Volksentscheid im Frühling werden die zuständigen Organe der beiden Gemeinden nun noch über die Auftragserteilung für die den Fusionsvertrag befinden. Die Gemeinde Münsingen zählt rund 12'000 Einwohner, Tägertschi knapp 400.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch