Zum Hauptinhalt springen

Mit wem trinkt die FDP 2016 Kaffee?

Mit einem Dreipunkteprogramm will die FDP wieder auf die Erfolgsspur kommen: Kreative Köpfe, der Breitensport und Wohnungsbau sollen gefördert werden. Ob die FDP bei den Wahlen 2016 mit der SVP zusammenspannen wird, ist indes noch nicht klar.

FDP-Fraktionspräsident Bernhard Eicher sammelt sich beim Kaffee und glaubt, dass es ihm der Berner Freisinn für die Wahlen 2016 gleichtut.
FDP-Fraktionspräsident Bernhard Eicher sammelt sich beim Kaffee und glaubt, dass es ihm der Berner Freisinn für die Wahlen 2016 gleichtut.
Susanne Keller

Mit Schwung schlägt FDP-Fraktionspräsident Bernhard Eicher den Kaffeesatz auf einen Teller. «Das Zentrum ist sehr kompakt, allerdings ist das Ganze noch ein bisschen verstreut», sagt er.

Was heisst das im Hinblick auf die Gemeindewahlen 2016? «Wir Freisinnigen werden uns wieder sammeln.» Die einst staatstragende Partei hat schweizweit schwierige Zeiten hinter sich. «Wenn wir wieder kompakter auftreten, können wir den einen oder anderen Prozentpunkt zurückgewinnen», glaubt Eicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.