Zum Hauptinhalt springen

Mit einem feinen Netz zum «Green Tower»

Es war eine Besichtigung «kurz vor der Vollendung», ins neue Hochhaus in Wabern wird bald Leben einziehen. Die ersten Pflanzen haben den grünen Turm bereits erobert.

Grosse Fenster, viel Licht: Blick in eine Wohnung.
Grosse Fenster, viel Licht: Blick in eine Wohnung.
Christian Pfander
Ein feines Netz und 100 Pflanzentröge sollen dem ganzen Hochhaus eine einheitliche Begrünung garantieren.
Ein feines Netz und 100 Pflanzentröge sollen dem ganzen Hochhaus eine einheitliche Begrünung garantieren.
Christian Pfander
Rundgang im 16. Stock vom Hochhaus beim Bächtelenpark in Wabern.
Rundgang im 16. Stock vom Hochhaus beim Bächtelenpark in Wabern.
Christian Pfander
1 / 4

In zehn Tagen ist es so weit. Die ersten Bewohner werden in den Wohnturm im Bächtelenpark in Wabern einziehen. Eigentlich erstaunlich, dass im neuen Hochhaus schon bald Leute leben sollen. Zu allgegenwärtig ist die Baustelle rundherum noch.

Bereits erahnen lässt sich allerdings, weshalb der Wohnturm anders als andere Hochhäuser werden wird. Das macht ein Rundgang klar, zu dem seine Schöpfer kurz vor der Eröffnung eingeladen haben: Der «Green Tower» des Architektenbüros Buchner Bründler aus Basel wird nämlich das erste Hochhaus der Schweiz sein, das mit einer bepflanzten Fassade aufwartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.