Zum Hauptinhalt springen

Mexikanischer Tourist auf dem Weg von Bern nach Zermatt verschwunden

Er war auf dem Weg von Bern nach Zermatt. Dort kam er aber nie an. Der mexikanische Tourist Eduardo Lopez Bernal wird seit Anfang November vermisst.

Der Vermisste Eduardo Lopez Bernal wurde zuletzt am 5. November am Bahnhof Bern gesehen.
Der Vermisste Eduardo Lopez Bernal wurde zuletzt am 5. November am Bahnhof Bern gesehen.
Kapo Bern

Nachdem er einige Tage in Eggiwil war, fuhr er am Morgen des 5. Novembers mit dem Bus nach Langnau und von dort aus mit dem Zug nach Bern. Dort wurde er um 8.30 Uhr ein letztes Mal gesehen. Offenbar hatte er geplant, am nächsten Tag nach Zermatt weiterzureisen, wo er jedoch nie ankam.

Wie die Kantonspolizei Bern am Freitagmorgen mitteilt, wird Eduardo Lopez Bernal aus Mexiko seither vermisst. Die Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten, da der Aufenthaltsort des 22-jährigen Tourists trotz umfangreichen Nachforschungen bislang nicht habe geklärt werden können. Bernal sei oft zu Fuss unterwegs gewesen und habe stets lange Märsche unternommen, schreibt die Polizei weiter. Es sei also möglich, dass er in der Region Bern, im Berner Oberland oder in Zermatt zu Fuss unterwegs war.

Der Vermisste ist zirka 160 Zentimeter gross, von schlanker Statur, hat kurze schwarze Haare und braune Augen. Seine Muttersprache ist Spanisch, zudem spricht er Englisch mit Akzent.

Personen, die Angaben über den Verbleib des Vermissten machen können oder ihn womöglich gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Nummer 031 638 81 11 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch