Mann von Hunden gebissen

Bern

Am Montagnachmittag ist in Bern ein Mann von mehreren freilaufenden Hunden gebissen worden. Der Mann wurde verletzt und begab sich ins Spital.

<b>Der Verbindungsweg</b> zwischen Marzilistrasse und Aareuferweg: Hier wurde am Montagnachmittag ein Mann von mehreren Hunden gebissen. <i>Google Streetview</i>

Es war kurz vor 15 Uhr, als ein Mann auf dem Verbindungsweg zwischen der Marzilistrasse und dem Aareuferweg auf einem Spaziergang war.

In der Nähe der Beachvolleyballfelder des Marzilis näherten sich ihm plötzlich mehrere Hunde und bissen den Mann. Der 66-Jährige wurde verletzt und begab sich zur ärztlichen Versorgung selbstständig ins Spital, wie die Kantonspolizei Bern am Dienstagnachmittag berichtete.

Die Polizei sucht Zeugen. Insbesondere ein Mann, der sich zum Zeitpunkt der Ereignisse in der Nähe aufhielt, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 031 634'41'11 zu melden.

chh/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt