Zum Hauptinhalt springen

Mann mit Pfefferspray angegriffen und ausgeraubt

In der Nacht auf Donnerstag ist in der Stadt Bern ein 26-Jähriger von mehreren jungen Männern ausgeraubt worden. Die mutmasslichen Täter setzten einen Pfefferspray ein. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Ein 26-jähriger Mann war am Donnerstag gegen 00.30 Uhr stadtauswärts zu Fuss auf der Schlossstrasse in Bern unterwegs. Auf Höhe Einmündung Huberstrasse wurde er von mehreren jungen Männern angesprochen und um Zigaretten angefragt. Nachdem er der Bitte nachgekommen war, wurde er unvermittelt mit Pfefferspray angegriffen. Der Geschädigte ging daraufhin zu Boden, wie die Kantonspolizei am Donnerstagnachmittag mitteilte. Die mutmasslichen Täter behändigten in der Folge das Mobiltelefon und das mitgeführte BMX-Rad des Geschädigten und entfernten sich in Richtung Loryplatz.

Der Mann musste sich nach dem Angriff in ärztliche Behandlung begeben. Die mutmasslichen Täter werden wie folgt beschrieben: Sie sind zwischen 14 und 18 Jahre alt und rund 170 Zentimeter gross. Zum Zeitpunkt des Angriffs waren sie sportlich gekleidet. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen: 031 634'41'11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch