Zum Hauptinhalt springen

Mann lässt Hund auf Passanten los

Im Lorrainequartier sind mehrere Personen von einem Hund gebissen worden. Der Hundehalter hatte sein Tier auf die Passanten gehetzt.

Der Unbekannte verlangte am gestrigen Montag vor dem Restaurant Du Nord von einem Mann Geld. Als sich dieser weigerte, Geld herauszugeben, liess der Halter seinen Hund los. Das Tier biss mehrmals zu. In der Folge kam es zu einem Handgemenge zwischen ungefähr fünf Personen. Wenige Minuten später wurde eine Frau, welche den ersten Vorfall beobachtet hatte, an der Lorrainestrasse vom gleichen Hund gebissen.

Der unbekannte Hundehalter wird laut der Kantonspolizei Bern wie folgt beschrieben: ca. 30-jährig, ungefähr 170 cm gross, schlanke Statur, hellbrauner Bürstenschnitt, braune Augen, Pickel im Gesicht sowie ein schmaler Kinnbart. Er trug eine dunkel gemusterte Jacke sowie dunkle Hosen und hatte eine Schürfung am rechten Ellenbogen.

Die Polizei sucht Zeugen: 031 634’41’11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch