Zum Hauptinhalt springen

Mann beraubt und verletzt – eine Person festgenommen

In der Nacht auf Samstag ist auf der Schützenmatte ein Mann angegriffen, beraubt und leicht verletzt worden. Die Polizei hat einen mutmasslichen Täter festgenommen.

Auf der Schütz kam es im Juli zu mehreren Raubüberfällen. Foto: cla
Auf der Schütz kam es im Juli zu mehreren Raubüberfällen. Foto: cla

Ein Mann und seine Begleiterin wollten in der Nacht auf Samstag zwischen 2.15 und 2.30 Uhr den Parkplatz auf der Schütz überqueren. Dabei wurde das Opfer von mehreren Männer zuerst angesprochen und dann angegriffen. Die Täter stahlen die Wertsachen des Mannes und seiner Begleiterin und flüchteten dann. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Die Polizei erhielt die Meldung über den Vorfall erst am Samstagnachmittag, hatte aber bereits am Vormittag einen 27-Jährigen angehalten, der mutmassliches Diebesgut auf sich trug. Er wird beschuldigt, am Raub in der Nacht beteiligt gewesen zu sein. Die Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland hat für ihn Untersuchungshaft beantragt.

Die Polizei überprüft, ob der Mann mit weiteren Raubüberfällen in der Vergangenheit in Verbindung gebracht werden kann. So waren bereit in den Nächsten auf den 20. und 23. Juli Personen im Raub Schützenmatte angegangen und beraubt worden.

Zur Klärung der Gesamtereignisse und im Zuge der Fahndung nach weiteren Tätern sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die einen der Vorfälle beobachtet haben oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 031 634 41 11 zu melden.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch