Zum Hauptinhalt springen

Gemeindpräsident Hegg huldigt dem Stollen

Das Dorf ist in der Nacht auf Samstag einer Hochwasserkatastrophe entkommen – nur dank dem Lyssbachstollen, betonte Gemeindepräsident Andreas Hegg.

So friedlich wie auf diesem Archivbild sah es beim Einlaufbauwerk des Lyssbachstollens am Wochenende nicht aus – doch der Stollen meisterte die Bewährungsprobe.
So friedlich wie auf diesem Archivbild sah es beim Einlaufbauwerk des Lyssbachstollens am Wochenende nicht aus – doch der Stollen meisterte die Bewährungsprobe.
Beat Mathys

Es muss dringend wieder einmal gesagt sein: Der Lyssbachstollen war wohl die beste Investition für Lyss. 48,5 Millionen Franken für einen ruhigen Schlaf und ein sicheres Dorf. Nie mehr ein Hochwasser. Die traumatischen Erlebnisse vom Sommer 2007 in Lyss (mit Schäden von über 100 Millionen Franken) werden sich nicht wiederholen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.